Spielberichte Rückrunde 2015/2016


 

18.Spieltag

  FSV 1917 Bretzenheim - VfL Nußbaum

4.Sieg in Folge

7:0 (1:0)

Nach dem 3.Sieg in Folge sollte nun am 23.April gegen die Gastmannschaft Nußbaum der Vierte folgen. So dominierte Bretzenheim das Spiel von Beginn an. Die Gastmannschaft blieb überwiegend in der eigenen Hälfte und ließ wenig zu. Deshalb und wegen der geringen Bewegung im Spiel der Heimmannschaft konnten nur wenige Torchancen erarbeitet werden, die dann aber vorerst ungenutzt blieben. Erst in der 43.Minute erlöste Anna Häusling die Bretzenheimerinnen.

In der 2.Halbzeit spielte die Heimmannschaft wieder Fussball. Dementsprechend verdient gewannen sie das Spiel dann 7:0. Die Tore erzielten dabei Vanessa Schröder (62), Nancy Hoebeke (63;76), Hanna Köhler (70;71) und Ronja Richter (75). 

 

Hier geht's zu den Fotos!

    

 

17.Spieltag

DSG Breitenthal/Mackenrodt II - FSV 1917 Bretzenheim

Klarer Erfolg

1:10 (0:4)

Am 17. Spieltag stand für den FSV Bretzenheim das Auswärtsspiel gegen die DSG an. Die Gäste fanden schnell ins Spiel und machten von Anfang an viel Druck. In der 12. Minute brachte Nancy den FSV in Führung. Vanessa Schröder erhöhte nur 8 Minuten später auf 0:2. Schnell zeigte sich, dass Bretzenheim die stärkere Mannschaft war. Die wenigen Aktionen der DSG wurden schnell abgefangen und mit einem Toren in der 36. und 45. Minute machte Anna Häusling den Halbzeitstand komplett.

Auch die zweite Hälfte blieb der Bretzenheim stark, doch die Heimmannschaft machte es ihnen zu Beginn nicht leicht. In der 56. Minute konnte dann Sonja Herzel das 0:5 erzielen und nur 2 Minuten später erhöhte Vanessa Schröder auf 0:6.

Der Wechsel, den die Gäste kurz darauf durchführten, brachte vorerst Unruhe in das Defensivspiel und prompt fingen sie das 1:6. doch schnell fand Bretzenheim wieder seinen Rhythmus und so erzielten Janina Bender in der 73. und Jenny Stead in der 78. Minute das 1:7 und 1:8. Vanessa Schröder erhöhte 4 Minuten später auf 1:9 und in der 87. Spielminute machte Sina Meine das 1:10 komplett.

 

Hier geht's zu den Fotos!

 

16.Spieltag

FSV 1917 Bretzenheim - FC 1928 Brücken

Knapper Sieg

1:0 (0:0)

Am 9.April ging der FSV Bretzenheim hoch motiviert vom hohen Sieg im ,,Nahe Derby" ins Spiel. So hatten die Bretzenheimerinnen auch hier das Spiel von Beginn an im Griff. Jedoch nutzten sie ihre Torchancen nicht, weshalb es vorerst beim Unentschieden blieb.

Die Mannschaft gab jedoch die Hoffnung nicht auf. Direkt nach dem Anpfiff zur 2.Halbzeit erzielte dann schließlich Anna Häusling das ersehnte Führungstor. Mit den Toren war es dann aber auch schon wieder vorbei, obwohl es noch reichlich Torchancen gab. So blieb es beim Endstand von 1:0.

 

15.Spieltag

FSV 1917 Bretzenheim - VFL Rüdesheim

Erster Rückrundensieg 

10:1 (2:1)

Nach den Remis der letzten beiden Spieltage sollte nun am 2.April der erste Rückrundensieg folgen. Dementsprechend motiviert startete der FSV in das Spiel. So hatten die Bretzenheimerinnen das Spiel schon von Beginn an im Griff. Vanessa Schröder erzielte dann für den FSV in der 5.Minute auch schon ein frühes Führungstor. In der 12.Minute baute Nancy Hoebeke diese frühe Führung zu einem 2:0 aus. Nachdem sie nach mehreren Verletzungen lange zu zehnt spielten und schließlich auch früh wechseln mussten, war die Heimmannschaft jedoch sehr unkonzentriert und es erfolgten viele Fehlpässe. Durch diese Unkonzentriertheit fing der FSV dann auch in der 30.Minute nach einem ruhenden Ball ein Gegentor. 

In der 2.Halbzeit zeigte sich der FSV jedoch wieder von seiner besten Seite und es erfolgte ein regelrechter Torreigen auf das gegnerische Tor. Die Tore erzielten dabei Anna Häusling (55;85;88), Nancy Hoebeke (69;75), Julia Kruger (77) und Sina Meine (79;90). 

 

 

14. Spieltag

SG Münster-Sarmsheim/Waldlaubersheim - FSV 1917 Bretzenheim

Den Sieg verschenkt

3:3 (1:2)

Nach dem Remis des letzten Spieltages, musste am 20.3. ein Sieg her. Dementsprechend motiviert ging der FSV in das Spiel. Doch schon früh merkte die Mannschaft, dass es ihnen die Gegner nicht leicht machen würde. Die Gastgeber fanden leichter ins Spiel und gingen in der 17. Minute mit 1:0 in Führung.

Doch das Spiel war noch lange nicht entschieden. Die Bretzenheimer rafften sich zusammen und in der 29. Spielminute konnte Vanessa Schröder den Ausgleich erzielen und nur 4 Minuten Später gingen die Gäste durch Caroline Keber in Führung. Bis zur Halbzeit fand ein Spiel auf Augenhöhe statt.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich der FSV deutlich laufbereiter als zuvor und hatte sich nun auch an die Spielweise der Gegner angepasst. Immer wieder konnten sie sich Torchancen herausspielen, doch scheiterten an der Torfrau. Schließlich erhöhte Vanessa Schröder in der 60. Spielminute auf 1:3. Von dem Spielstand unvorsichtig geworden ließen die Gäste nun aber zu viel zu und so war das 2:3 in der 75. kein Wunder. Nun wurde auf beiden Seiten gekämpt. Die Gäste wollten unbedingt den Sieg mit nach Hause nehmen und der SG witterte die Chance ein weiteres Tor zu schießen. Das Spiel war schon fast abgepfiffen, da führte der letzte Angriff der Heimmannschaft zu einem Elfmeter. So mussten sich der FSV in Nachspielzeit doch mit einem Unentschieden zufrieden geben.

 

13. Spieltag

  FSV 1817 Bretzenheim - SG Seibersbach/Dörrebach

Unglückliches Unentschieden

 1:1  (1:1)

Am 12.März traf der FSV Bretzenheim zu Hause auf  SG Seibersbach/Dörrebach. Die Bretzenheimerinnen starteten motiviert in das Spiel.Die Heimmannschaft fand jedoch langsamer ins Spiel und fing deshalb in der 4.Minute ein Gegentor.Die Bretzenheimerinnen ließen sich davon jedoch nicht entmutigen und stürmten immer wieder auf das gegnerische Tor zu.Sie konnten ihre vielen Torchancen jedoch nicht nutzen.Erst in der 37.Minute erzielte Nancy Hoebeke den Ausgleich.Das Spiel war jedoch noch weitesgehend ausgeglichen.

Erst in der 2.Halbzeit verlagerten die Bretzenheimerinnen das Spiel komplett auf die gegnerische Hälfte,sodass die Bretzenheimer Torhüterin nur noch eine Ballberührung zu verzeichnen hatte.Doch wieder konnte die Heimmannschaft ihre Torchancen nicht nutzen,sodass das Spiel unverdient mit einem Unentschieden endete.

Cindy Hoebeke 

      

 

12. Spieltag

VfL Weierbach - FSV 1917 Bretzenheim

"Wir haben nichts zu verlieren"

7:0 (3:0)

'Wir haben nichts zu verlieren - gebt euer Bestes!' , das war die Einstellung mit der die Gäste in das Spiel gegen den Tabellenführer gingen. Doch scheinbar war die Angst vor den Gegnern zu groß. Nach der ersten Halbzeit in der die Mannschaft sich selbst stark einschränkte, da sie teilweise zu sechst in der Abwehr standen, lag Weiersbach 3:0 in Führung.

Die zweite Halbzeit zeigte sich der FSV spielerisch besser als zuvor und hatte auch einige Torchancen. Doch zu viele Fehlpässe, das Scheitern am gegnerischen Torwart und zu viel Raum für die Gegner führten zum Endstand von 7:0.


verfasst von Tabea Bender